Die Medizin heilen

An der Schwelle einer neuen Gesundheitskultur

von Platsch, Klaus-Dieter

Die Geburt einer Medizin der Verbundenheit
Ein spannendes, schlüssiges Buch, das zum Nachdenken und zur Neuorientierung anregt.

Zur Leseprobe

24,80  inkl. MwSt.

inkl. MwSt (in Deutschland versandkostenfrei)

Auflage: 1, 2014 | Seiten: 253 | Flexocover | zweifarbig | ISBN: 978-3-86401-038-5

Die Geburt einer Medizin der Verbundenheit

Wie kann unser aus den Fugen geratenes Medizin- und Gesundheitssystem nachhaltig verändert und weiterentwickelt werden? Für die Beantwortung dieser Frage ist ein fundamental neues Denken erforderlich, das der Autor auf dem grundlegenden Lebensprinzip der Verbundenheit entwickelt. Dabei stützt er sich auf die Erkenntnisse der Neurobiologie sowie der aktuellen Placebo- und Kommunikationsforschung und zeigt auf, dass auch im Gesundheitssystem alles miteinander verbunden ist.

Die Medizin von morgen wird ein viel weiter gefasstes Verständnis von Bewusstsein und essenzieller Verbundenheit haben, das zu einem integralen Menschenbild führt. Klaus-Dieter Platsch formuliert sechs Thesen, die maßgeblich für eine Medizin des dritten Jahrtausends sind. An konkreten Beispielen werden die künftigen Anforderungen an die ärztliche Persönlichkeit sowie die Grundhaltungen einer gelingenden Arzt-Patienten-Begegnung entwickelt.

Über den Autor

Klaus-Dieter Platsch, Eggstätt/Chiemsee: Arzt für Innere Medizin und Psychotherapeut. Er leitet das Institut für Integrale Medizin und hat die Ausbildung Heilende Medizin ins Leben gerufen. Sie dient Menschen in Heilberufen, auf dem Boden essenzieller Verbundenheit heilsame Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Er hat zahlreiche Schriften zu den Themen Heilen und Chinesische Medizin veröffentlicht.

Zur Leseprobe

Reviews

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die Medizin heilen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.