Teilnahmebedingungen

Nachfolgende Teilnahmebedingungen gelten für die Teilnahme an den vom Verlag Systemische Medizin AG, Müllerstr. 7, 93444 Bad Kötzting, vertreten durch den Vorstand Rolf Lenzen („Veranstalter“), veranstalteten Seminare („Veranstaltung“) und die Anmeldung zu diesen unter der URL www.verlag-systemische-medizin.de und dazugehörigen Unterseiten („Webseite“).

Entgegenstehende oder von diesen Teilnahmebedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Teilnehmers finden keine Anwendung, es sei denn, der Veranstalter stimmt diesen ausdrücklich zu.

I. Allgemeine Teilnahmebedingungen

1. Teilnehmerkreis und Anmeldung

1.1 An der Veranstaltung können nur natürliche Personen teilnehmen, die bei der Anmeldung das 18. Lebensjahr vollendet haben.

1.2 Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer in Sinne des § 14 BGB sowie an Verbraucher. Sollten Sie Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sein, so beachten Sie bitte die Widerrufsbelehrung unter Ziffer II.

1.3 Die Anmeldung zur Veranstaltung findet über die Webseite oder anhand eines bereitgestellten Anmeldeformulars statt. Der Eingang des Anmeldeformulars beim Veranstalter wird dem Anmelder elektronisch oder schriftlich bestätigt.

1.4 Die Anmelder sind verpflichtet, bei der Anmeldung korrekte und vollständige Angaben zu machen. Die Daten sind vom Anmelder bei Bedarf zu aktualisieren und unverzüglich mitzuteilen.

1.5 Die Anmeldung ist ausschließlich für die im Anmeldeformular als Teilnehmer bezeichnete Person gültig. Kann der Anmelder an der Veranstaltung nicht persönlich teilnehmen, so teilt er dem Veranstalter die Daten des Ersatzteilnehmers unverzüglich gemäß Ziffer 6.2 mit. Sollte er keinen Ersatzteilnehmer benennen, verfällt die Teilnahmeberechtigung und die Teilnahme ist gemäß Ziffer 6 zu stornieren.

2. Vertragsschluss

2.1 Durch die Übermittlung der Anmeldung über die Website bzw. des korrekt und vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars gibt der Anmelder gegenüber dem Veranstalter ein Angebot zum Vertragsschluss über die Teilnahme an der Veranstaltung ab.

2.2 Der Veranstalter behält sich die Annahme dieses Angebots ausdrücklich vor, da die Teilnehmerzahl für die Veranstaltung begrenzt ist. Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Sollte die Teilnahme wegen Überbelegung nicht möglich sein, erhält der Anmelder schnellstmöglich eine Benachrichtigung.

2.3 Sofern die Anmeldung berücksichtigt wird, wird der Veranstalter die Teilnahme elektronisch oder schriftlich bestätigen. Ein Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung zwischen dem einzelnen Teilnehmer und dem Veranstalter kommt erst mit Zugang dieser Anmeldebestätigung zustande. Die Bestätigung des Eingangs des Anmeldeformulars durch den Veranstalter gemäß Ziffer 1.3 stellt noch keine solche Bestätigung der Teilnahme dar.

2.4 Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung aus vom Veranstalter nicht zu vertretenden Gründen, z.B. Ausfall von Referenten oder höherer Gewalt, zu verschieben oder abzusagen. Wird die Veranstaltung abgesagt, werden bereits gezahlte Teilnahmegebühren auf das zuvor belastete Konto des Teilnehmers erstattet. Wird die Veranstaltung verschoben, so werden dem Teilnehmer die Teilnahmegebühren zurückerstattet, soweit er innerhalb von einer Woche nach Mitteilung des geänderten Datums in schriftlicher Form (bspw. per Email, Fax oder Brief) ebenfalls schriftlicher Form erklärt, nicht teilnehmen zu können und Rückerstattung des Teilnahmebetrags zu verlangen. Weitere Ansprüche der Teilnehmer im Falle der Absage oder Verschiebung sind ausgeschlossen.

3. Leistungen des Veranstalters

3.1 Termin, Ort und Programm der Veranstaltung sind auf der Webseite abrufbar. Die dort angekündigten Uhrzeiten für die Veranstaltung sind unverbindlich und können vom Referenten bei Vorlage eines triftigen Grundes und im Rahmen des Zumutbaren geändert werden.

3.2 Die Teilnahmegebühren beinhalten neben dem Besuch der Vorträge, die angebotenen Getränke und das angebotene Essen während der Pausen sowie Seminarunterlagen, sofern und soweit diese Leistungen in der Kursinhaltsbeschreibung auf der Webseite angekündigt sind. Zur Verfügung gestellte Unterlagen dürfen nicht unzulässig vervielfältigt, verbreitet oder auf eine andere Art und Weise in urheberrechtlich relevanter Weise verwertet werden.

4. Pflichten der Teilnehmer

4.1 Die Teilnehmer sind verpflichtet, während der Veranstaltung etwaigen Hinweisen und Weisungen des Veranstalters und des anwesenden Personals bzw. der Referenten Folge zu leisten.

4.2 Die Teilnehmer verpflichten sich, die Hausordnung des Veranstaltungsortes zu befolgen. Diese ist am jeweiligen Veranstaltungsort auf Wunsch einsehbar.

4.3 Verstößt ein Teilnehmer gegen die vorstehenden Pflichten, so ist der Veranstalter berechtigt, diesen nach einmaliger Verwarnung von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen. Eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist in diesem Fall ausgeschlossen.

4.4 Schäden, die von dem Teilnehmer rechtswidrig und schuldhaft an Inventar etc. verursacht werden, sind von dem Teilnehmer zu ersetzen.

4.5 Die An- und Abreise der Teilnehmer zum Veranstaltungsort erfolgt durch die Teilnehmer auf eigene Kosten.

5. Entgelt und Zahlungsbedingungen

5.1 Die Teilnahmegebühren für die Veranstaltung sind für die Veranstaltung auf der Webseite des Veranstalters einschließlich der gültigen Mehrwertsteuer ausgewiesen.

5.2 Die Teilnahmegebühr ist innerhalb von 14 Tagen nach dem Rechnungsdatum der mit der Anmeldebestätigung übersandten Rechnung, spätestens zehn Tage vor Beginn der Veranstaltung, zur Zahlung fällig. Erfolgt die Anmeldung weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung, so ist die Teilnahmegebühr spätestens 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung fällig. Die Zahlung erfolgt durch Überweisung des Betrages auf das auf der Rechnung angegebene Konto. Für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist der Eingang auf diesem Konto entscheidend.

5.3 Erfolgt der Zahlungseingang nicht rechtzeitig, so ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Dies wird dem Teilnehmer in schriftlicher Form (bspw. per Email, Fax oder Brief) mitgeteilt. Eine verspätet eingehende Teilnahmegebühr wird im Fall des endgültigen Ausschlusses von der Teilnahme umgehend auf ein vom Teilnehmer anzugebendes Konto zurückerstattet. Etwaige Kosten der Rückerstattung sind vom Teilnehmer zu tragen und werden bei der Rückerstattung in Abzug gebracht.

5.4 Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Teilnehmer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, zur Entscheidung reif oder vom Veranstalter unbestritten sind.

6. Stornierungsrechte

6.1 Jeder Teilnehmer ist berechtigt, seine Teilnahme an der Veranstaltung bis spätestens 4 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ohne Angabe von Gründen kostenfrei zu stornieren. Bei einer Stornierung bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung werden 50 % der Teilnahmegebühr berechnet. Bei Stornierung nach Ablauf der genannten Fristen oder Nichterscheinen ohne Stornierung ist die gesamte Teilnahmegebühr zu entrichten.

6.2 Sofern der Teilnehmer dem Veranstalter rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung, d.h. bis zu 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung, einen Ersatzteilnehmer benennt, fallen keine zusätzlichen Kosten an.

6.3 Jede Stornierung bzw. Benennung eines Ersatzteilnehmers ist schriftlich unter der oben genannten Adresse, per Fax oder per E-Mail an info@verlag-systemische-medizin.de vorzunehmen.

7. Datenschutz

Die Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier http://verlag-systemische-medizin.de/datenschutz 

8. Einwilligung in Anfertigung und Nutzung von Bild-, Ton- und/oder Videoaufnahmen

8.1 Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass während der Veranstaltung Bild-, Ton- und/oder Videoaufnahmen ihrer Person angefertigt werden können, die vom Veranstalter für die Werbung für eigene Angebote und Produkte, insbesondere für die Veranstaltung, verwendet werden. Dies schließt die Darstellung auf der Webseite und auf eigenen oder fremden Internetseiten, Broschüren, Katalogen und Büchern sowie Plakaten, Zeitungen und Zeitschriften und sämtlichen sonstigen Printmedien ein. Auf die Geltendmachung von Rechten am eigenen Bild wird insoweit verzichtet. Die Einwilligung gilt ohne zeitliche Beschränkung. Ein Anspruch auf eine wie auch immer geartete Gegenleistung besteht nicht.

8.2 Ist ein Teilnehmer mit der Anfertigung und Verwendung entsprechender Bild-, Ton- und/oder Videoaufnahmen nicht einverstanden, so kann er dies bei Veranstaltungsbeginn persönlich erklären.

8.3 Die Teilnehmer werden zu Beginn der Veranstaltung erneut ausdrücklich auf diese Möglichkeiten der Anfertigung und Verwendung von Bild-, Ton- und/oder Videoaufnahmen sowie auf die Möglichkeit der Verweigerung der Zustimmung hingewiesen.

9. Haftung des Veranstalters

9.1 Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr der Teilnehmer. Der Veranstalter haftet für Schäden nur nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

9.2 Der Veranstalter haftet unbeschränkt nur für vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten.

9.3 Für einfache Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter nur, sofern wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Unter wesentlichen Vertragspflichten sind solche Pflichten zu verstehen, die der Vertrag nach seinem Sinn und Zweck dem Teilnehmer gerade zu gewähren hat oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertrauen darf.

9.4 Die Haftung des Veranstalters beschränkt sich im Falle leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden.

9.5 Eine Haftung für mittelbare Schäden oder entgangenen Gewinn ist im Falle einfacher Fahrlässigkeit ausgeschlossen.

9.6 Die Haftungsbeschränkungen bzw. -ausschlüsse nach den vorstehenden Ziffern 9.3 bis 9.5 gelten nicht für eine gesetzlich vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung des Veranstalters oder die Haftung aus einer vertraglich übernommenen verschuldensunabhängigen Garantie sowie bei der Verletzung von Leib, Leben oder Gesundheit.

9.7 Soweit die Haftung des Veranstalters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Die Haftungsbeschränkungen gelten ferner für alle Anspruchsarten, auch solche aus Deliktsrecht.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Ausschließlicher Gerichtsstand ist München, soweit der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches ist oder bei Klageerhebung keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat.

10.2 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

10.3 Diese Teilnahmebedingungen sowie die weiteren Daten des Vertragsverhältnisses werden vom Veranstalter nach der Anmeldung gespeichert. Die Teilnahmebedingungen stehen nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sie sind in ihrer aktuellen Form auf der Webseite unter der Rubrik Seminarprogramm/AGB abrufbar.

II. WIDERRUFSRECHT

Sofern Ihre Anmeldung als Verbraucher i.S.d. § 13 BGB erfolgt, ihre Teilnahme an der Veranstaltung also weder Ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zuzurechnen ist, gilt Folgendes:

WIDERRUFSBELEHRUNG

1. Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsabschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Verlag Systemische Medizin AG

Müllerstr. 7, 93444 Bad Kötzting
Deutschland

Telefax: +49 (0) 99 41 9 47 90 18
E-mail: info@verlag-systemische-medizin.de

2. Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

3. Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG