Neeb, Gunter R.

Das Blutstasesyndrom

Chinas klassisches Konzept in der modernen Medizin

  • Auflage: 1
  • 2001
  • Seiten: 498
  • Hardcover

ISBN: 978-3-927344-36-5

Vergriffen

Überblick

Blut soll fließen.
Die Antwort der Chinesischen Medizin auf zentrale und aktuellen klinische Fragen unserer Zeit, aus Kardiologie, Angiologie, Onkologie u.v.m.

Das Blutstasesyndrom


Details

Blutstase, auf den einfachsten Nenner gebracht, bedeutet eine Verlangsamung des Blutflusses bis hin zum Stillstand. Im weitesten Sinne geht es in diesem Buch um alle physiologischen Funktionen des Blutes, des Kreislaufs und der Blutzirkulation aus der Sicht der Chinesischen Medizin.

Die Chinesen haben sich bereits zu einer Zeit mit Themen der Hämorrheologie beschäftigt, als wir hier in Europa noch gar keine Vorstellung vom Blutkreislauf hatten.

Wenn wir nur einige der klinischen Fachgebieten und Krankheiten nennen, die die Chinesische Medizin unter dem Blutstasesyndrom zusammenfasst, wird klar, wir aktuell und wichtig dieses Buch ist:
-Kardiologie und Angiologie (u.a. Herzinfarkt, Herzinsuffizienz, Arteriosklerose, Thrombosen)
-Neurologie (u.a. Schlaganfall, Demenz, Tinnitus)
-Gynäkologie (u.a. Menstruationsstörungen, postpartale Störungen)
-Onkologie (Tumorbildungen, besonders im Bauchraum)
-Klinische Psychologie (u.a. Depressionen, Manien, Psychosen)

Gunter Neeb legt mit diesem Buch ein so fundiertes wie praxisnahes Behandlungskonzept der vielfältigen Fassetten des Blutstasesyndroms vor. Das Buch zeigt auf, wie aktuell dieses in der Chinesischen Medizin zentrale Thema für die heutige Praxis ist; ein Muss für jeden Therapeuten der Chinesischen Medizin.

Über den Autor

Autor(en) Neeb, Gunter R.
Autoreninformation Gunter Ralf Neeb studierte ab 1994 an der Hochschule für Chinesische Medizin der Provinz Yunnan und später an der Internationalen Hochschule für TCM Tianjin, wo er auch sein Magisterstudium aufnahm. Im Jahre 1998 schloss er das Studium als erster Nicht-Asiate mit einem Magistergrad in Chinesischer Innerer Medizin ab. Mit seiner Dissertation zum Dr. med. sin. (China) im Januar 2001 beendete er seinen 12-jährigen Studienaufenthalt in China und kehrte als erster Nicht-Chinese mit einem Doktorgrad der Chinesischen Medizin nach Deutschland zurück. 1998 wurde er als Dozent in den Universitätslehrkörper aufgenommen und ist heute international als Lehrer und Dozent tätig.

Sonstige Informationen

Fachgebiet TCM

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Das könnte Sie auch interessieren

* Innerhalb Deutschlands liefern wir an Privatkunden immer versandkostenfrei. Informationen zum Versand im Ausland finden Sie hier.